Aufstellung

Aufstellung

Die bekannteste und verbreiteste Aufstellungsform ist die systemische Familienaufstellung. Aufstellungsarbeit ist aber weit mehr als ausschließlich Familienaufstellungen zu machen. Im Grunde können alle Anliegen und Ansätze aufgestellt und mittels Aufstellungen bearbeitet und ggf. auch gelöst werden.

Was unterscheidet Aufstellung von anderen Interventionsformen?

Der größte Unterschied von Aufstellungen zu Interventionsformen, wie beispielsweise der Gesprächsführung, ist, dass man mit den Informationen des Körpers arbeiten kann. Alles Erlebte des Menschen, jedes Gefühl, jeder Gedanke, jede Erinnerung hat auch einen körperlichen Niederschlag. Der Körper hat das gesamte Erleben nonverbal, also nicht sprachlich, abgespeichert. Ebenso hat der Körper ein genaues Wissen um den Lösungszustand, bzw. den Zustand seelischer und körperlicher Gesundheit. Und der Körper weiß um Ansätze und Wege.

Diese Informationen können mittels der Aufstellungen in Erfahrung gebracht werden. Diese Erfahrungen sind zudem sehr umfassend im Menschen verankert, das heißt es werden viele Sinne angesprochen und berührt. Dadurch kann es zu sehr umfassenden Veränderungen kommen, die durch eine reine Gesprächsintervention eventuell nicht erreichbar wären.

 

Einige Aufstellungsmethoden

Familienaufstellung: Durch die Aufstellung der Familie durch den Klienten, zeigt dieser wie er seine Familie erlebt und sieht. Das ist in der Regel die Problemstellung. Die Stellvertreter der Familie, also die Menschen welche anstatt der echten Familienmitglieder diese vom Klienten zugewiesene Rolle des jeweiligen Familienmitglieds ausfüllen, gehen unter der Leitung des Aufstellers in Kommunikation und Interaktion zueinander, um so nach und nach die Lösungsaufstellung zu finden. Der Klient schaut sich das Geschehen von Außen an und in der Regel löst die Aufstellungsdynamik einen tiefgreifenden Veränderungsprozess beim Klienten aus. Die Schlussstellung, also die Stellung in der es allen Mitgliedern der Familie besser geht als in der Ausgangsaufstellung ist die Lösung und der Klient nimmt in dieser Stellung den Platz seines Stellvertreters ein, um die Auflösung von Innen heraus erleben zu können.

Diese Methode ist aufwändig und zeitintensiv (man braucht etwa 10 Stellvertreter, einen großen Raum und entsprechend Zeit), die kann aber sehr hilfreich sein und mitunter durch einmaliges Aufstellen zu erstaunlichen positiven Wirkungen führen.

Ressourcenbiografie: Die Ressourcenbiografie ist eine Methode, mittels derer es möglich ist, viele positive Aspekte, Erlebnisse und Personen des eigenen Lebens durch eine Aufstellungsarbeit mit einer Lebenszeitlinie, die durch ein Seil dargestellt wird, sichtbar und erfahrbar zu machen. Aus diesen Aspekten des Lebens haben sich Ressourcen, also Fähigkeiten und Fertigkeiten, Reifeprozesse ergeben, derer wir uns gar nicht immer oder nur wenig bewusst sind.

Es ist nie zu spät eine glückliche Kindheit gehabt zu haben. Mit dieser Methode ist es einerseits möglich den Blick auf die positiv gewesenen Aspekte des Lebens zu werfen, andererseits können die dadurch wieder erfahrbaren Ressourcen für das aktuelle Anliegen genutzt werden.

Systembrett: Es ist auch möglich Gruppierungen, wie Teams, Familien, Freundeskreise, etc. auf einem cirka 40x40 Zentimeter großen Holzbrett mittels Figuren darzustellen. Das können Holzklötzchen sein aber auch Playmobil- oder Tierfiguren. All das was dienlich ist, Ihr Anliegen darzustellen kann bei dieser Methode verwendet werden. Diese Methode bietet viele hilfreiche Aspekte.

Sie verschafft Überblick über das Anliegen. Sie eröffnet mitunter neue Perspektiven. Sie zeigt womöglich Zusammenhänge auf, die vorher übersehen worden waren. Zudem ist die Aufstellungsarbeit eine auch stark nonverbale, der Körper entscheidet mitunter, wo eine Figur hingestellt wird. Es ist möglich zunächst die Problemsituation aufzustellen und diese dann zur Wunschsituation umstellen. Der Anblick der Wunschsituation kann Ressourcen freisetzen oder Zielvisionen eröffnen oder die Motivation erhöhen. Es besteht auch die Möglichkeit sich zu fragen, was es braucht zu dieser Lösungssituation zu kommen und welches der erste Schritt in diese Richtung sein könnte. Jedenfalls bietet diese Methode zahlreiche Ansätze einen anderen Blick auf sein Anliegen zu bekommen.

 

Dies sind jetzt nur drei Methoden. Es gibt ungezählte Aufstellungsmöglichkeiten die sich ergänzen oder erweitern in ihrer Wirkung und sie können kombiniert werden, so dass eine individuelle Abstimmung der Methoden und ihrer Wirksamkeit auf Sie und Ihr Anliegen möglich wird.

Anschrift:

ANDRÉ YASSA - PRAXIS FÜR PSYCHOTHERAPIE & COACHING
 

Am Stadtpark 95
90409 Nürnberg
 

 

Telefon   0911-58741 37
oder   09120-183669
Mobil   0151-12447766

 

Schreiben Sie mir eine E-Mail

 

SPRECHZEITEN NACH VEREINBARUNG

Hier finden Sie uns: