Fachfortbildung Traumatherapie

Fachfortbildung Systemische Traumatherapie

Wenn wir von Ereignissen betroffen sind, die uns in unseren Grundfesten erschüttern, wie körperliche und seelische Gewalt, Tod eines Angehörigen, schreckliche Unfälle, Naturkatastrophen, z.B. Hochwasserkatastrophen und Stürme; dann reagieren wir individuell unterschiedlich, aber doch in vergleichbarer Weise.
Die normalen Reaktionen auf unnormale Ereignisse sind für viele Menschen eine Belastung und können sich zu einem Trauma entwickeln.
Die Fähigkeit vieler Menschen, solche Erlebnisse und Ereignisse unter Umständen jahrzehntelang zu verdrängen, erschwert zusätzlich ein zuverlässiges Erkennen und Diagnostizieren einer Traumastruktur.

Die Fachfortbildung gibt eine umfassende und praxisnahe Einführung in die Notfallpsychologie und Traumabewältigung. Es werden Kriseninterventionsmaßnahmen in Theorie und Praxis erarbeitet. Durch die Inhalte der Fachfortbildung werden Sie in der Lage sein, traumatische Strukturen zu erkennen und einzuschätzen, so dass die Gefahr von Retraumatisierungen vermieden werden kann.
Da Trauma nicht nur eine seelische, sondern auch eine körperliche Ebene hat, werden in der Fachfortbildung auch Methoden vermittelt, die diesen Umstand berücksichtigen.

Seminarschwerpunkte sind:
– Psychotraumatologie
– Krisenintervention
– Traumabewältigung
– EMDR (Eye Movement Desensitization And Reprocessing)
– EMI (Eye Movement Integration)
– Brainspotting
– EFT (Emotional Freedom Techniques)
– Arbeiten mit den inneren Kindern
– Hypnotherapeutisches Arbeiten mit traumatisierten Menschen
– Trauerbegleitung

Die Fachausbildung wendet sich u.a. an Heilpraktiker/innen und Coaches, psychologische Berater/innen, Fachkräfte in Sozialberufen.

Voraussetzung einer Teilnahme ist eine therapeutische Vorbildung.

Neue Termine auf Anfrage

Insgesamt sind es 9 Wochenenden, jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr

Näheres können Sie von mir telefonisch, per E-Mail oder direkt in der Paracelsusschule Nürnberg erfahren.